„Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.“

— Christian Morgenstern

Besuchen Sie auch unsere Pflegeschule
ISE Sprach- & Berufsbildungszentrum GmbH

Chance für Ältere – Freude, Freunde, Wissen und neue Perspektiven!

Nach mittlerweile drei Monaten endet die Maßnahme „Chance für Ältere“, an der wir als Schüler teilnehmen konnten. Der Lehrgang fand beim ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum in Amberg (Kaiser-Ludwig-Ring 9, Nähe Bahnhof) statt. Im November – zu Beginn des Kurses – stellte sich jeder einzelne von uns dieselben Fragen: „Was kommt da auf mich zu?“, „Was erwartet mich?“, „Mit wem treffe ich dort zusammen?“ und „Werde ich Spaß haben?“.

Unsere anfängliche Skepsis wich schnell der Überraschung, eine sehr nette Truppe vorzufinden, die beeindruckend gut und kameradschaftlich miteinander arbeiten konnte.

Das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum bot uns einen sehr breitgefächerten und interessanten Unterricht. So konnten wir durch viele Übungen unsere Mathematikkenntnisse auffrischen und verbessern, wir lernten typische Tätigkeitsbereiche der Lagerlogistik kennen und konnten durch „Learning-by-doing“ einige wichtige Anwendungsprogramme im EDV-Unterricht kennenlernen. Das Repertoire des Lehrplans umfasste auch Themen im Bereich der Pflegeberufe, der Hauswirtschaftslehre und der Wirtschaft. Für jeden war wirklich etwas dabei: Themen aus dem kaufmännischen und sozialen Bereich, Bewerbungstechniken sowie Deutsch- und Kommunikation. Zudem absolvierte jeder von uns ein kurzes Praktikum auf seinem jeweiligen Interessengebiet.

Das angenehme, kollegiale Unterrichtsklima sowie die sehr netten und verständnisvollen Dozenten bereiteten uns viel Spaß und Freude. Mit gutem Rat und einem stets offenem Ohr stand uns die Kursleiterin Katharina Kruckenberger in den letzten drei Monaten tagtäglich vertrauensvoll zur Seite. Wir blicken mit Frohsinn auf die vergangenen Wochen zurück. Denn nun wissen wir wieder, was es heißt motiviert zu sein, Neues zu lernen und vor allem Neues anzupacken.

Teilnehmer/-innen der Klasse Chance für Ältere
Februar 2014

Schreiben Sie einen Kommentar