„Menschen groß zu machen bedeutet nicht, sie so zu behandeln wie sie es gerne hätten. Es bedeutet, sie so zu behandeln, dass sie sich entwickeln.“

— Boris Grundl

Besuchen Sie auch unsere Pflegeschule
ISE Sprach- & Berufsbildungszentrum GmbH

Qualifizierung zum/zur Pflegehelfer/-in für Arbeitsuchende (ESF-Maßnahme)

Mit der Qualifizierung zum/zur Pflegehelfer/-in in Pflegeheimen für Arbeitsuchende startet das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum in Kooperation mit dem Jobcenter AM-AS, dem Jobcenter Weiden und mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) ein weiteres Projekt mit verschiedenen Qualifizierungsbausteinen aus dem Beruf Altenpfleger/-in, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mitfinanziert wird. Die Qualifizierung findet im Firmengebäude der VAZ-Weiden, Christian-Seltmann-Str. 21, 92637 Weiden statt.

Aus verschiedenen Quellen und aus der Politik ist zu hören, dass der Bedarf an Pflegeplätzen in den nächsten Jahren deutlich steigen wird. Menschen werden immer älter. Vergleichsweise gibt es weniger Kinder und Jugendliche. Dieser demographische Wandel bedingt es, dass auch der Bedarf an Pflegefach- und -hilfskräften zunimmt. Dies belegen Berichte vieler unterschiedlicher Institutionen.

Auch in der Region Amberg-Sulzbach werden aktuell Pflegekräfte gesucht. Der Bedarf wird auch hier in den nächsten Jahren ansteigen. Diese Maßnahme erhöht Ihre Chance, im Pflegebereich beruflich Fuß zu fassen und einen interessanten Tätigkeitsbereich im sozialen Bereich kennenzulernen.

Bei den Qualifizierungsbausteinen, die Sie im Rahmen dieses Lehrgangs intensiv kennen lernen werden, liegt das Berufsbild Altenpfleger-/in zugrunde.

Eignungsfeststellung:

Unmittelbar vor Maßnahmebeginn wird durch die/den zuständige(n) Arbeitsvermittler(in)/Fallmanager(in) des Jobcenters AM-AS ein Eignungsgespräch durchgeführt.

Die Qualifizierung gliedert sich in mehrere Abschnitte:

Orientierungsphase:

In der Orientierungsphase werden nach der Eignungsfeststellung u.a. verschiedene Schlüsselqualifikationen und Kompetenzen vermittelt:

  • Kompetenztraining
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • intensives Bewerbungstraining (Selbstvermarktungsstrategien)
  • EDV-Basistraining

Qualifizierungsbaustein 1: „Alte Menschen in ihrer Beweglichkeit im Rahmen der Selbstpflege fördern und unterstützen“

Qualifizierungsziel: Der Teilnehmer versteht die Bewegungsfähigkeit alter Menschen als wichtige Voraussetzung für ihre Selbständigkeit und Lebensqualität.

Er unterstützt alte Menschen bei Maßnahmen zur Erhaltung und Förderung der Beweglichkeit sowie bei individuellen Maßnahmen, die aufgrund von geringfügigen Bewegungseinschränkungen nicht selbständig durchgeführt werden können.

Qualifizierungsbaustein 2: „Alte Menschen bei ihrer Tagesgestaltung unterstützen“

Qualifizierungsziel: Der Teilnehmer wirkt mit bei der Erhaltung und Förderung familiärer, verwandtschaftlicher und freundschaftlicher Beziehungen alter Menschen zur Förderung der Lebensqualität sowie der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit.

Er kann unter Anleitung ein individuelles oder gruppenbezogenes Aktivierungsangebot auswählen und bei der Durchführung mitwirken.

Qualifizierungsbaustein 3: „Alte Menschen bei der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme unterstützen“

Qualifizierungsziel: Der Teilnehmer unterstützt alte Menschen mit geringfügigem Unterstützungsbedarf bei der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme.

Er passt die notwendigen Unterstützungsleistungen dem Leistungsvermögen des alten Menschen an und berücksichtigt dessen Wünsche und Gewohnheiten.

Er versteht, dass die Nahrungsaufnahme zur Strukturierung des Tagesablaufes sowie zur Gesunderhaltung und zur Lebensqualität alter Menschen beiträgt.

Praktikum (4 Wochen)

Zum Kennenlernen der Arbeitsrealität in ortsansässigen Seniorenheimen ist ein Praktikum unverzichtbar. Sie können die beim ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum erworbenen Qualifizierungen in den pflegerischen Stationsablauf übertragen, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten überprüfen, stabilisieren und vertiefen. Es ermöglicht u.a.

  • einen Einblick von den stationären Aufgaben der Pflege zu erhalten
  • Hilfestellung bei pflegebedürftigen Menschen
  • Anwendung mit Hilfsmittel im Pflegealltag
  • das Arbeiten in einem interdisziplinären Team
  • ggf. auch eine berufliche Neuorientierung

Wichtige Informationen:

Anmeldung:

Schulungsstätte:

  • VAZ-Weiden, Christian-Seltmann-Str. 21, 92637 Weiden
  • ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum GmbH, Kaiser-Ludwig-Ring 9, 92224 Amberg

Projektdauer:

  • 20.06.2022 – 17.03.2023 (9 Monate) (Maßnahmeort: Weiden)
  • 19.09.2022 – 16.06.2023 (9 Monate) (Maßnahmeort: Amberg)

Unterrichtszeiten:

  • Mo. – Do.: 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Fr.: 08:30 bis 12:30Uhr

Teilnehmerzahl:

  • 20 Personen

Ansprechpartner:

Weitere wichtige Infos:

  • Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds mitfinanziert. (Die Europäische Union beteiligt sich bis zu 50 % an den gesamten Maßnahmekosten.)
  • Grundsätzlich erfolgt der Maßnahmeantritt mit dem Erscheinen des Kunden beim Bildungsträger. Auf Wunsch des Teilnehmers besteht die Möglichkeit, dass der pädagogischer Mitarbeiter des ISE den jeweiligen Kunden am Tag der Beratung direkt vom Jobcenter Amberg-Sulzbach abholt und in das Projekt einführt.
  • Kosten für die notwendige Berufskleidung zur Ausübung des Praktikums werden bei Bedarf vom ESF und vom ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum übernommen.
  • Den Teilnehmenden werden ein Fachbuch und Skripten kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann die Förderung vom Jobcenter erteilt werden.
  • Nach dem Lehrgang erhalten die Teilnehmer/-innen ein ISE-Zeugnis und Zeugnisse nach § 7 der Berufsausbildungsvorbereitungs-Bescheinigungsverordnung (BAVBVO) über die Leistungsfeststellung zum Abschluss der Qualifizierungsbausteine.
  • Praktika werden vom ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum in Zusammenarbeit mit den Teilnehmenden organisiert.
  • Fahrkosten zur Schulungs- und Praktikumsstätte werden vom Jobcenter übernommen und direkt beim ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum ausbezahlt.
 Qualifizierungsziel:
  • Der Teilnehmer unterstützt ältere Menschen in ihrer Bewegung und versteht die Notwendigkeit, dass Bewegung im Alter zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt.
  • Er passt die notwendigen Unterstützungsleistungen dem Leistungsvermögen des alten Menschen an und berücksichtigt dessen Wünsche und Gewohnheiten.
  • Er versteht, dass die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme zur Strukturierung des Tagesablaufes sowie zur Gesunderhaltung und zur Lebensqualität älterer Menschen beiträgt.


Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Hier erhalten Sie
Informationsmaterial zum Download:

Flyer (Weiden)

Flyer (Amberg)