„Es genügt nicht, dass man zur Sache spricht. Man muss zu den Menschen sprechen.“

— Stanislaw Jerzy Lec

Besuchen Sie auch unsere Pflegeschule
ISE Sprach- & Berufsbildungszentrum GmbH

Qualifizierung im Hotel- und Gaststättenbereich
Vorbereitung auf Umschulung Fachkraft f. Gastronomie(IHK)

In zwei Schritten zum anerkannten Berufsabschluss!
Mit Sprachförderung & Erwerb eines Gesundheitszeugnisses (gem. § 43 IfSG)!

  • Zielgruppe: Personen mit Migrationshintergrund und Flüchtlinge, die bei der Agentur für Arbeit / dem Jobcenter gemeldet sind
  • Förderung: mit Bildungsgutschein (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen), auch nach dem WeGebAu-Programm möglich
  • Anmeldung und Auskunft: ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum GmbH, Kaiser-Ludwig-Ring 9, 92224 Amberg, Tel. 09621 7868-0, info@ise-berufsbildung.de
  • Schulungsstätte: ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum GmbH, Kaiser-Ludwig-Ring 9, 92224 Amberg,
  • Unterricht:
    • 1. Modul: Montag – Freitag: 08:00 – 15:00 Uhr
    • 2. Modul: Mo – Do: 08:00 – 15:00, Fr 14:00 Uhr
  • Nächster Kurstermin:
    • 26.09.2022 – 25.09.2023 (12 Monate)
    • im Anschluss: Umschulung im Ausbildungsberuf Fachkraft für Gastronomie (16 Monate)


Ablauf Ihrer Qualifizierung:

  • Die Qualifizierung dient dazu, die Eignung zur Teilnahme an der anschließenden Umschulung herzustellen.
  • Die genauen Inhalte können dem Innenteil entnommen werden!
  • Die berufspraktische Qualifizierung umfasst 1.600 Unterrichtseinheiten* inklusive Deutschsprachförderung und 160 Einheiten betriebliche Erprobung*.
  • Es werden den Teilnehmenden ca. 26 Ferientage in der Maßnahme gewährt. Die Ferientage werden dabei durch das ISE festgelegt und zu Lehrgangsbeginn mitgeteilt.
  • 1 Unterrichts- bzw. Praktikumseinheit entspricht je 45 Minuten


Wichtige Infos:

  • Maßnahmekosten werden im Schulungsvertrag erläutert. Für Inhaber eines Bildungsgutscheins entstehen keine Kosten.
  • Gestellte Literatur im Rahmen der Maßnahmekosten: Fachkraft im Gastgewerbe mit Fachrechnen (Kurs- und Arbeitsbuch), Wirtschafts- und Sozialkunde für gastgewerbliche Berufe
  • Kosten für die notwendige Berufskleidung zur Ausübung des Praktikums werden vom ISE übernommen.
  • Alle Teilnehmenden erwerben ein Gesundheitszeugnis (gem. §43 Infektionsschutzgesetz).
  • Die Teilnehmenden erhalten ein ISE-Zeugnis bzw. eine Teilnahmebescheinigung.
  • Die Zahl der Teilnehmenden beträgt 15
  • Zertifizierung: Das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum ist zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung. Zugelassen durch die Fachkundige Stelle der TÜV Rheinland Cert GmbH – von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditierte Zertifizierungsstelle.

Maßnahme-Inhalte

I. Einfache Grundlagen aus den Bereichen:

  • Berufsbildungsmöglichkeiten
  • Arbeits- und Tarifrecht
  • Rechtsvorschriften in der Gastronomie
  • Arbeitssicherheit, Hygienevorschriften
  • Service:
    • Getränkekunde
    • Fachgerechte Gästebetreuung
    • Verkaufsgespräche und -strategien
    • Servieren und Ausgeben von Speisen und Getränken
  • Küche:
    • Speisenkunde
    • Arbeitsgeräte und -maschinen
    • Einfache Speisen herstellen
    • HACCP
  • Wirtschaftsdienst
    • Materialpflege
    • Reinigungs- und Pflegemittel
    • Herrichten von Gästezimmern
  • Warenwirtschaft/Magazin
    • Wareneinkauf, -annahme, und -lagerung
    • Bestandskontrolle
  • Rechnen im Beruf
  • Fremdfachwortschatz (Englisch u. Französisch)

II. Fachpraktische Übungstage

  • Fachpraxistage Küche und Service:
    • Brauereigaststätte Sterk
    • ISE-Schulungsstätte
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Exkursionen, Messebesuch

III. Vermittlung berufsbezogener Sprachkenntnisse:

  • fachbezogener Wortschatz in den Bereichen (während der gesamten Maßnahme)
    • Service
    • Küche
    • Wirtschaftsdienst und
    • Warenwirtschaft
  • Arbeitsbereiche im Restaurant, Wirtschaftsdienst, Küche und Magazin kennenlernen
  • Alltag im Betrieb:
    • allgemeine Tätigkeiten und Aufgaben im Gastgewerbe beschreiben und verstehen
    • Arbeitsabläufe planen, vereinbaren, abstimmen
    • Verhalten am Arbeitsplatz
    • Zusammenarbeit im Team
  • ausgewählte Lebensmittel und deren Bestandteile
  • Kommunikationstraining:
    • richtige Umgangsformen mit Gästen, Vorgesetzten und Arbeitskollegen
    • Gästewünsche verstehen
  • Sozialkompetenzen
  • Schlüsselqualifikationen

IV. Sonstiges:

Betriebspraktikum (Dauer 4 Wochen)

  • Unterstützung bei der Praktikumssuche durch Arbeitsvermittler
  • Wunschbetriebe werden berücksichtigt und der Kontakt wird hergestellt
  • Regelmäßige Besuche des Arbeitsvermittlers bei den Praktikanten

Sozialpädagogische Betreuung

  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten und in sonstigen Fällen
  • Beratung bei persönlichen, psychischen und familiären Problemen

Bewerbungstraining

  • Bewerbungsmappe erstellen
  • Vorstellungsgespräche üben
  • EDV-Grundlagen

Erwerb eines Gesundheitszeugnisses (gem. § 43 IfSG)

Ziel der Maßnahme

  • Vorbereitung auf Arbeits- und Ausbildungsaufnahme
  • Verbesserung der Deutschkenntnisse im Bereich Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Grundlagen im Bereich Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Vorbereitung auf die Umschulung „Fachkraft für Gastronomie“ (IHK-Abschluss)

Hier erhalten Sie
Informationsmaterial zum Download:

Flyer