„Erfolg ist, von einem Misserfolg zum nächsten zu gehen, ohne dabei die Begeisterung zu verlieren.“

— Winston Churchill

Besuchen Sie auch unsere Pflegeschule
ISE Sprach- & Berufsbildungszentrum GmbH

Pflegefachhelfer weiterhin in der Praxis begehrt

Amberg. (usc) Nicht unerhebliche Mittel stellt der Europäische Sozialfonds (ESF) für Maßnahmen zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zur Verfügung. Aktuell geschieht dies für eine Qualifizierungsmaßnahme zum/zur Pflegehelfer/-in beim ISE Sprach- und Bildungszentrum in Amberg. 20 Frauen und Männer drücken dafür neun Monate die Schulbank. Es bestehen sehr gute Berufsaussichten.

Die Co-Finanzierung übernimmt das Jobcenter Amberg-Sulzbach, dessen Leiterin, Sonja Schleicher, sich mit ihrem Teamleiter Arbeitsvermittlung, Rainer Liermann, reichlich Zeit nahm, um sich einen persönlich Eindruck von der Ausbildung in Theorie und Praxis zu verschaffen. Ihr Urteil, das kann man vorwegnehmen, war sehr positiv.
Mit den zu erwerbenden Kenntnissen und Fertigkeiten werden die Kursteilnehmer zur Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung bzw. Aufnahme einer einjährigen oder dreijährigen Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Pflegefachhelfer/in bzw. zum/zur Staatlich geprüften Altenpfleger/in an einer Berufsfachschule befähigt. In der Altenpflegeschule des ISE werden derzeit nach Angaben der Lehrkraft, Thomas Klein, vier Klassen geführt.

Erfahrungsgemäß wechseln von den Kursteilnehmern der ESF-Pflegequalifizierung eine gewisse Anzahl an die ISE-Berufsfachschule. Anreiz für eine Fortsetzung der Ausbildung an der ISE-Altenpflegeschule gibt wohl auch die Tatsache, dass die Kursabsolventen angesichts des demografischen Wandels gute Berufsaussichten etwa in Pflegeheimen oder in der ambulanten Pflege haben und wohl endlich ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren können.

Bei der Bewerbung um eine Stelle im Pflegehelferbereich werden die Kursteilnehmer nach Angaben von ISE-Geschäftsführer Peter Blendowski intensiv unterstützt. Für alle, die nach Kursabschluss noch eine Arbeitsstelle brauchen, bietet das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum weitere Unterstützung bei der Arbeitssuche an. Konkret können die Teilnehmer beispielsweise zu einem festen Wochentermin zum ISE kommen und sich dort Hilfe holen bei der Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen.

In den zurückliegenden 27 Jahren ihres Bestehens wurden im ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrum und in der ISE Berufsfachschule für die Altenpflege über 16.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in vielfältigen Kursen, Umschulungen, Betreuungs- und Vermittlungsmaßnahmen bestmöglich ausgebildet und beruflich integriert.

Für den Bericht
Hubert Uschald