Aktuelle Termine

Hier finden Sie feststehende Termine für verschiedene Kurse, zertifizierte Maßnahmen usw.

Service

Informationen zu Bewerbungen, Artikel zu Themen Arbeitsmarkt und Bildung

Stellenangebote

Sie suchen Arbeit? Finden Sie Ihren neuen Arbeitsplatz mit unseren Arbeitsvermittlern!

Über uns

Leitbild, Firmengeschichte, Mitarbeiter, Standorte des ISE, Zertifizierung

Zertifizierte Schulungen

Förderbar mit Bildungsgutschein, über WegeBAu, für Bezieher von Kurzarbeitergeld

Startseite » Service

Selbst Logistiker sein – bei Loxxess

Betriebserkundungen sind allzeit eine gute Gelegenheit, die Prozesse und Organisation verschiedener Unternehmen in den Blick zu nehmen. Sie helfen zudem, der sogenannten Betriebsblindheit entgegenzuwirken, die bei vielen aufgrund der eigenen Erfahrungen in der eigenen Firma noch innerlich fest verankert ist. Gerne griff das Team der Ausbildungsleiter der beiden Umschulungen Andreas Baumann, Roland Domogalla und Richard Kirschner auf das Angebot des Kooperationspartners LOXXESS zurück, mit den Teilnehmern ein Unternehmensplanspiel zum Thema Kommissionierung durchzuführen und selbst einmal hinter die Kulissen eines Logistikers zu gucken.

Ebenfalls Reinhard Riedl, der die Betreuung der Umschüler bei den Praxistagen übernimmt sowie Helmut Albrecht, der sich beim ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum für die Praktikumsbetreuung verantwortlich zeigt und zahlreiche Kontakte zu den hiesigen Firmen unterhält, waren mit dabei, als die Umschüler selbst einmal im Logistikbereich als Akteure aktiv werden konnten.

Viel Hintergrundwissen, Zahlen und Fakten zum Unternehmen des Logistik- & Fulfillment-Unternehmens LOXXESS konnten den Teilnehmern dabei vermittelt werden. Arbeitsprozesse im Rahmen des kompletten Workflows, Logistik- und Fulfillmentlösungen bei der Industrie- und Handelslogistik wurden direkt vor Ort in der Lagerhalle und im Präsentationsraum beschrieben. Auch ein Gang ins automatische Hochregallager ließ die Herzen technikbegeisterter Umschüler und Betreuer höher schlagen.

Während der Einweisung in ein Unternehmensplanspiel zum Thema Kommssionierung von Aufträgen wurden die Teilnehmer über die Lean-Strategie von Loxxess informiert, die darauf abzielt, sämtliche Prozesse kundenorientiert und kontinuierlich zu verbessern, zu verschlanken und zugleich die Qualität zu erhöhen. In jedem Fall sind die sieben Arten von Verschwendung wie Überproduktion, hohe Bestände, Überfüllung, Bewegung, Transport, Nacharbeit für Ausschuss und Wartezeiten möglichst zu minimieren.

In dem realitätsnahen Kommissionierplanspiel konnten die Teilnehmer selbst aktiv werden und in einem Team den Ablauf und mögliche Problemstellungen beim Kommissionieren kennenlernen. Hierbei war das Ziel gesteckt, selbst Verbesserungen im Sinne des Lean-Managements und der unnötigen Verschwendung von Ressourcen vorzunehmen. Auch die weiteren Umschüler waren dazu aufgerufen, sich während der Zeit, in der ihre Kollegen aktiv kommissionierten, die Wege mittels „Spaghetti-Diagramm“ grafisch festzuhalten und nach Optimierungsmöglichkeiten zu suchen. Die Abläufe beim Kommissionieren des Produkts Süßigkeiten wurden nach und nach effizienter gestaltet: der Mitarbeiter-Einsatz (hier Umschüler) wurde effektiver disponiert, die Kommissionierlagerplätze wurden besser beschriftet und in optimaler Reihenfolge aufgestellt, bis die zur Zielerreichung aufgestellte Sollzeit nahezu erreicht wurde. Hierbei wurden zugleich „spielerisch“ verschiedene Kommissioniermethoden wie die auftragsorientierte, serielle Kommissionierung mit und ohne Übergabestellen eingeübt. Verschiedene von den Umschülern entwickelte Möglichkeiten der Spezialisierung und Artteilung konnten ebenfalls dazu beitragen, die Kommissionierleistung zu steigern. In einem Ausblick stellten die Loxxess-Supervisor noch weitere Wege vor, um die Leistungsfähigkeit beim Kommissionieren zu erhöhen. Wie z. B. die Umstellung von der papierlosen zur beleglosen Kommissionierung mit den Varianten „Pick-by-Light“, „Pick-by-Voice“ und „Pick-by-scan“. Durch „Learning-by-doing“ konnte der Nachmittag sehr abwechslungs- und lehrreich für die Teilnehmer gestaltet werden. Es war ein großer Ansporn, eigeninitiativ und innovativ tätig zu werden sowie als Prozessdenker Abläufe aus Sicht eines Logistikers zu optimieren.

Wir danken der Firma LOXXESS für die interessanten und lehrreichen Stunden, für die Verkostung und die nützlichen Präsente zum Abschluss der Veranstaltung.

Ebermannsdorf – Eine Abwechslung besonderer Art zum sonst überwiegend von Theorie geprägten Unterrichtsalltag bot den Lagerlogistik-Umschülern der „Tag der Logistik“ beim Logistikdienstleister LOXXESS in Ebermannsdorf (Industriegebiet Schafhof II). Umschüler, Studenten, Fachpublikum und Öffentlichkeit waren zu diesem bundesweiten „Tag der Logistik“ mit eingeladen, bei der die Besucher selbst einmal in die Rolle eines Logistikers schlüpfen konnten. Die beiden Umschulungen im Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik, die vom ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum in Amberg organisiert und durchgeführt werden, konnten nach einer Einführung und einem Firmenrundgang mit Standortleiter Roland Discherl sich selbst dabei erproben, die Aufgabe eines Kommissionierers anhand der Vorgaben einer Musterfirma in der Lebensmittelbranche umzusetzen.

Schreibe hier einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.