Aktuelle Termine

Hier finden Sie feststehende Termine für verschiedene Kurse, zertifizierte Maßnahmen usw.

Service

Informationen zu Bewerbungen, Artikel zu Themen Arbeitsmarkt und Bildung

Stellenangebote

Sie suchen Arbeit? Finden Sie Ihren neuen Arbeitsplatz mit unseren Arbeitsvermittlern!

Über uns

Firmengeschichte, Mitarbeiter, Standorte des ISE

Zertifizierte Schulungen

Förderbar mit Bildungsgutschein, über WegeBAu, für Bezieher von Kurzarbeitergeld

Startseite » Alle Kurse, Qualifizierungen und Schulungen, Schulungen, Zertifizierte Schulungen

Umschulung zur/zum Personaldienstleistungs-Kauffrau/-mann (IHK)

Ein Beruf mit Zukunft

Der recht junge Beruf Personaldienstleistungskaufmann/-frau (PDLK) erfreut sich mittlerweile großer Akzeptanz. Personaldienstleistungskaufleute sind vor allem in Zeitarbeitsfirmen/Arbeitnehmerüberlassungen beschäftigt und beschaffen dort Personal für ihre Auftraggeber. Zusätzlich koordinieren sie natürlich den Personaleinsatz und versuchen neue Aufträge zu akquirieren und die Kunden gut zu betreuen. Zusätzlich bestehen für Personaldienstleistungskaufleute auch Einstiegsmöglichkeiten in den Personalabteilungen größerer Unternehmen.

Das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum bietet die Umschulung in diesem Ausbildungsberuf erstmalig im Herbst 2013 an.

Teilnehmer schließen die bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung bereits nach 2 Jahren im Rahmen dieser Umschulung ab. Die Prüfungsabnahme erfolgt durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Regensburg.

Jedes große Unternehmen und fast jeder mittelständischer Betrieb arbeitet heute mit Arbeitnehmerüberlassungen zusammen. Analysiert man die Stellenangebote in der Tageszeitung, so ist feststellbar, dass Personal vielfach von Zeitarbeitsfirmen nachgefragt wird.

Aufgaben im Detail:

Personaldienstleistungskaufleute durchleuchten den Stellen- und Bewerbermarkt nach potentiellen Arbeitskräften für ihre Kunden. Sie führen Vorstellungsgespräche und wählen geeignetes Personal maßgeschneidert auf das Anforderungsprofil ihrer Auftraggeber aus. Sie benötigen arbeitsrechtliches Wissen zur Gestaltung der notwendigen Arbeitsverträge. PDLK disponieren den Personaleinsatz, planen Weiterbildungen für ihre Mitarbeiter und sind häufig auch die Ansprechpartner in Fragen der Entgeltabrechnung. Zusätzlich verbringen Personaldienstleistungskaufleute ihre Zeit für die Akquisition neuer Aufträge.

Personaldienstleistungskaufleute sind über die branchenspezifischen Vorschriften des Gesundheitsschutzes gut informiert, führen Personalakten und dokumentieren diese.

Zusätzlich zeigen sich PDLK auch für die Steuerung und das Controlling verantwortlich.

Ausbildungsinhalte nach dem Ausbildungsrahmenplan (Sachliche Gliederung):

A b s c h n i t t A

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

1. Personalgewinnung: Personalanwerbung, Bewerberberatung, Personalauswahl,Personaleinstellung und Personalvermittlung;

2. Personaleinsatz: Einsatzplanung und Einsatzvorbereitung,Gewährleistung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Personalführung und Personalbetreuung, Personalsachbearbeitung, Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen;

3. Berufsfelderschließung;

4. Auftragsakquisition und Auftragsdurchführung, Marketing: Auftragsspezifische Arbeitsplatzanalyse und Personalbedarfsanalyse,Marketing, Kundenbindung und Kundenbetreuung, Angebotskalkulation und Verträge,Kontrolle der Vertragserfüllung;

5. Kommunikation und Kooperation: Kommunikation, Teamarbeit und Kooperation,Konfliktmanagement;

6. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle;

7. Berufsbezogene Rechtsanwendungen;

A b s c h n i t t B

Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

1. Der Ausbildungsbetrieb: Stellung, Rechtsform und Struktur des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,Umweltschutz;

2. Arbeitsgestaltung: Lern- und Arbeitstechniken, Qualitätssicherung betrieblicher Arbeitsabläufe, Informations- und Kommunikationssysteme, Datenschutz und Datensicherheit;

3. Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben.

Zugangsvoraussetzung

Potentielle Lehrgangsteilnehmer nehmen zunächst an einem Eignungstest beim ISE teil. Termine für die Eignungsprüfung, sowie weitere Zugangsvoraussetzungen erfragen Sie bitte bei der Verwaltung des ISE am Schloßgraben 2 in Amberg (Tel.: 09621-78680).

Wichtige Informationen

  • Maßnahmeart: FBW
  • Dauer: 2712 Unterrichtseinheiten (Theorie) zzgl. 920 Unterrichtseinheiten (Praktika) zzgl. 424 Unterrichtsheiten (Urlaub)
    (Änderungen vorbehalten)
  • Lehrgangsort: Sulzbach-Rosenberg, Frommstr.36
  • Termine:
  • nächster Lehrgang: auf Anfrage (Vollzeit)
  • Unterrichts-/ Prüfungsort: ISE Schulungsstätte, IHK Regensburg, externe Schulungsstätten
  • Fördermöglichkeiten: bei persönlicher Eignung durch Bildungsgutschein von der Arbeitsagentur/ARGE u. WeGebAU
    (Bei der Umschulung handelt es sich um eine Bildungsmaßnahme, die nicht in der Bildungszielplanung der Arbeitsagentur aufgelistet ist. Daher können Bildungsgutscheine nur in Ausnahmefällen ausgestellt werden)
  • Teilnehmerzahlen: mindestens 12, höchstens 25
  • Ansprechpartner: Herr Peter Blendowski, Herr Roland Domogalla, Herr Richard Kirschner

Kommentare sind geschlossen.