„Für jeden Menschen existiert ein besonderer Weg.“

— Leo N. Tolstoi

Besuchen Sie auch unsere Pflegeschule
ISE Sprach- & Berufsbildungszentrum GmbH

Es ist möglich: Leben in neue Bahnen lenken – ESF-Kurs zeigt Erfolge

Kursleiter Thomas Klein (in der Mitte, 2. Reihe) freut sich mit weiteren ISE-Dozenten und den Teilnehmern über die Erfolge dieser Qualifizierung.

Mit der Qualifizierung zum/zur Pflegehelfer/-in für Altenpflege endet nun mittlerweile erfolgreich das vierte ESF Projekt am ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum Amberg in enger Zusammenarbeit mit dem Jobcenter AM-AS, der u.a. aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wurde.

Der Lehrgang umfasste 1.147 Theoriestunden sowie 148 Praktikumsstunden in einer stationären Senioreneinrichtung und liegt dem Ausbildungsberuf des Altenpflegers zu Grunde. Nahezu alle Teilnehmer erhielten ein Abschlusszeugnis, welches eine erfolgreiche Teilnahme nachweist. Insgesamt konnten 13 Teilnehmer eine Praktikumsstelle mit Unterstützung des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum antreten. Leider mussten jedoch zwei Teilnehmer krankheitsbedingt die Maßnahme beenden. Sehr erfreulich ist, dass drei Teilnehmer von ihrer Praktikumsstelle ein Beschäftigungsverhältnis angeboten bekamen.

Der Kurs beinhaltete drei Qualifikationsbausteine: Modul1 „Alte Menschen in ihrer Beweglichkeit im Rahmen der Selbstpflege fördern und unterstützen“ Modul2 „Alte Menschen bei ihrer Tagesgestaltung unterstützen“ und Modul 3 „Alte Menschen bei der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme unterstützen“. Nach jedem Modul wurde den Teilnehmern ein Zeugnis und eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Zum Kursabschluss – nach erfolgreicher Teilnahme an allen drei Modulen – erhielten die Teilnehmer ein qualifiziertes Abschlusszeugnis.

Die Lehrgangsinhalte orientierten sich an dem anerkannten Ausbildungsberuf der/des Altenpfleger/-in. Die Teilnehmer erhielten einen umfassenden Einblick in die Tätigkeit des Altenpflegers. In der Theorie wurden ihnen z.B. alterstypische Krankheitsbilder aufgezeigt, weiterhin wurden Themen wie Aufbau und Organisation einer Senioreneinrichtung, Nahrungs-und Flüssigkeitsaufnahme, Bereiche der Anatomie, Grundlagen des Rechts sowie Unterstützung des Tagesablaufs bei Senioren theoretisch und praxisnah vermittelt. Im praktischen Teil der Qualifizierung erlangten die Teilnehmer umfangreiches Wissen über die Grundpflege, Lagerungen und andere prophylaktische Maßnahmen zur Ressourcenförderung älterer Menschen.

Nicht zu vergessen ist, dass die Teilnehmer den Ersten Hilfe Kurs ablegen und auffrischen konnten. Eine umfassende Infektionsschutzbelehrung war weiterer Bestandteil der Maßnahme. Mehrere Exkursionen , z.B. Besichtigung des Amberger Dialysezentrums, Besuch des Stadtmuseums und einer Ausstellung im Rahmen der Amberger Demenzwochen oder Besichtigung der ambulanten Intensivpflegeeinrichtung in Amberg, sorgten für Abwechslung und rundeten das umfangreiche Programm der Qualifizierung ab. In einem vierwöchigen Praktikum in einer Senioreneinrichtung zum Kursende hatten die Teilnehmer die Möglichkeit ihr theoretisch erworbenes Wissen einzubringen.

Viele Teilnehmer werden durch diese Maßnahme ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessern. Das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum wünscht allen Absolventen beruflich und persönlich alles erdenklich Gute.

Für den Bericht
Thomas Klein
Dozent und Ausbildungsleiter der obigen Maßnahme