Aktuelle Termine

Hier finden Sie feststehende Termine für verschiedene Kurse, zertifizierte Maßnahmen usw.

Service

Informationen zu Bewerbungen, Artikel zu Themen Arbeitsmarkt und Bildung

Stellenangebote

Sie suchen Arbeit? Finden Sie Ihren neuen Arbeitsplatz mit unseren Arbeitsvermittlern!

Über uns

Firmengeschichte, Mitarbeiter, Standorte des ISE

Zertifizierte Schulungen

Förderbar mit Bildungsgutschein, über WegeBAu, für Bezieher von Kurzarbeitergeld

Startseite » Alle Kurse, Qualifizierungen und Schulungen, Schulungen

Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung

Die Maßnahme „Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung“, die das ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum bereits seit dem 01.04.2015 in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter AM-AS in Amberg und Sulzbach-Rosenberg erfolgreich durchführt, unterstützt Arbeitslose bei der Arbeitssuche durch intensive Betreuung. Durch vermittlungsunterstützende Hilfen wird das Ziel der beruflichen Integration verfolgt. Mittlerweile konnte das ISE Sprach- und Berufsbildungszentren zahlreichen Kursteilnehmern dazu verhelfen, eine geeignete Arbeitsstelle zu finden und die beruflichen Persektiven zu verbessern.

Inhalte

Informationen zum Arbeitsmarkt
Überblick über den aktuellen Arbeitsmarkt in der Region/bundesweit, ggf. europaweit sowie Ausblick auf künftige Entwicklungen, Arbeitsbedingungen und Anforderungen in:

  • Industrie und Handwerk
  • Pflege
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Hotel- und Gaststätten
  • Dienstleistung und Handel


Analyse und Aufarbeitung des Bewerberprofils

  • Erhebung der persönlichen und berufsrelevanten Daten, Aufarbeitung und Aktualisierung aller persönlichen und berufsrelevanten Daten auf der Grundlage des VerBIS-Bewerberprofils
  • Prüfung der Aktualität/Anerkennung von Zertifizierungen und Qualifikationen
  • ggf. Feststellung der vorhandenen Deutschkenntnisse (je nach Teilnehmerstruktur)
  • Berufsbezogene Stärken- und Schwächenanalyse insbesondere hinsichtlich der Sozialkompetenzen
  • Zusammenfassende Feststellung der Eignung (u.a. Kenntnisse und Fertigkeiten, physische und psychische Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Neigungen)
  • Feststellung der realistischen Eingliederungschancen auf dem erreichbaren Arbeitsmarkt
  • Eignungsabklärung durch Gegenüberstellung des erarbeiteten Bewerberpotentials mit dem aktuellen Anforderungsprofil der jeweiligen Tätigkeitsbranche

Bewerbungscoaching und Unterstützung der Eigenbemühungen

  • Analyse des bisherigen Bewerbungsverhaltens und der Bewerbungsunterlagen
  • die konstruktiv kritische Reflektion bisheriger Aktivitäten des Bewerbers
  • die Analyse fehlgeschlagener Bewerbungen und Vorstellungsgespräche
  • Abklärung des Bewerberpotentials sowie evtl. bestehender alternativer Berufsmöglichkeiten
  • Stärkung der Eigeninitiative und Motivation
  • Steigerung der beruflichen Mobilität und Flexibilität, insbesondere durch Darstellung alternativer Arbeitszeitmodelle und alternativer Beschäftigungsformen (u.a. Zeitarbeit, Selbständigkeit), Chancen befristeter Beschäftigungsverhältnisse, Nutzung ÖPNV, Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Information über die Möglichkeiten der Online-Bewerbung auf eigenen Homepages und über den elektronischen Versand von Bewerbungsunterlagen und trainiert die hierfür notwendigen Anwendungen (Erstellung von Worddokumenten, Präsentationen, E-Mail-Versand, Website-Erstellung etc.)

Elemente der intensiven Aktivierung

  • gezielte beraterische Hilfestellung zur Beseitigung individueller Hemmnisse
  • gemeinsame Entwicklung fallangemessener Selbstvermarktungsstrategien
  • Training marktadäquaten Bewerber- und Vorstellungsverhaltens
  • Aufzeigen von Optimierungsmöglichkeiten hinsichtlich des Kommunikationverhaltens, der Outfitberatung und Körpersprache, der Gesprächsführung mit entsprechender technischer Unterstützung, Netzwerkstrategien etc.
  • Unterstützung beim Abbau individueller Vermittlungshemmnisse
  • Information und Anleitung zur Nutzungsmöglichkeit bei der Suche nach geeigneten Stellen, die in Print- oder elektronischen Medien – insbesondere der JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de – veröffentlicht sind und ggf. Hilfestellung bei der technischen Handhabung im Umgang mit der JOBBÖRSE der BA und Befähigung zur Nutzung der Funktionen.

Wirtschaftlichkeit:
sinnvoller und wirtschaftlicher Umgang mit eigenen finanziellen Ressourcen (z. B. Umgang mit knappen Ressourcen, Erhöhung der Einnahmen / Verringerung der Ausgaben).

Gesundheitsorientierung:

  • Stressbewältigung:
    • Entspannungs-, Regenerations- und Konzentrationstechniken vermitteln
    • Aufbau einer regelmäßigen Tagesstruktur
    • Schlafgewohnheiten optimieren
    • Zeitmanagement optimieren
  • Bewegung:
    • Heranführung an sportliche Aktivitäten
    • Angebote lokaler Vereine vorstellen
    • Bewegung mit Musik
    • Gymnastik & Rückenschule
    • Teamsport & Spiele
  • Gesunde Ernährung:
    • Essgewohnheiten überprüfen und ggf. ändern
    • Mangel- und Fehlernährung
    • Gemeinsam Einkaufen und Zubereiten
    • Lebensmittelkunde vermitteln
  • Umgang mit eigenem Konsumverhalten:
    • Konsumverhalten erkennen
    • gesundheitliche Folgen von falschem Konsumverhalten aufzeigen
    • Therapieangebote und Beratungsstellen vorstellen
  • Umgang mit sich selbst (Selbstmanagement):
    • realistische Selbsteinschätzung der gesundheitlichen Verfassung ermöglichen
    • Motivation und Selbstwahrnehmung fördern
    • Selbstwertgefühl stärken
    • Therapieangebote und Beratungsstellen vorstellen und zu deren Inanspruchnahme motivieren

Maßnahmeteile bei einem Arbeitgeber
bis zu 30% Ihrer persönlichen Maßnahmedauer können Sie in einem Betrieb tätig werden, um aktuelle Kennt-nisse des Arbeitsmarktes zu erhalten

Wichtige Hinweise:

  • Anmeldung und Schulungsort:
    • in Amberg: Kaiser-Ludwig-Ring 9, 92224 Amberg
    • in Sulzbach-Rosenberg: Frommstr. 36, 92237 Sulzbach-Rosenberg
  • Ansprechspersonen: Frau Gaßner, Frau Scheibeck, Herr Blendowski
  • Teilnahmedauer: bis zu 8 Wochen
  • Einstieg: montags (in Ausnahmefällen auch an anderen Werktagen)
  • Präsenzzeiten für Vollzeitkräfte: Montag-Donnerstag von 08:00 – 15:00 Uhr, Freitag von 08:00 – 14:00 Uhr
  • Anwesenheitszeiten für Teilzeitkräfte: werden mit der Arbeitsvermittlung vereinbart
  • Verweildauer je Teilnehmer/-in bis zu 8 Wochen.
  • Die Verweildauer verlängert sich um die Anzahl der Fehltage.
  • Präsenzzeiten für Teilzeitkräfte werden von Ihrem Arbeitsvermittler festgelegt.
  • Während der Maßnahme können Betriebserprobungen mit einer Dauer von max. 2 Wochen durchgeführt werden.
  • Termine zur Vorstellung bei einem Arbeitgeber gelten als Präsenzzeiten.

Hier erhalten Sie

Informationsmaterial zum Download:

  Flyer_Aktivierung_und_Vermittlung_mit_intensiver_Betreuung.pdf (322,7 KiB, 1.552 hits)

Kommentare sind geschlossen.