„Alles hat seinen Preis, besonders die Dinge, die nichts kosten.“

— Art van Rheyn

Besuchen Sie auch unsere Pflegeschule
ISE Sprach- & Berufsbildungszentrum GmbH

Investieren in die Zukunft – Bestandene Ausbildung zur Buchhaltungsfachkraft (CDT)

Am 15.10.2012 fand in den Räumlichkeiten des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums in Amberg die Zeugnisübergabe für die frisch ausgebildeten Buchhaltungsfachkräfte statt. Alle Teilnehmer/-innen erzielten hervorragende Ergebnisse und dürfen sich über bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ihr qualifizierteres Profiling freuen. Einige der engagierten Lehrgangsteilnehmer/-innen erhielten bereits unmittelbar nach dem Praktikum Jobangebote. Geschäftsführer Peter Blendowski, Lehrgangsleiterin Angela Scheibeck und Arbeitsvermittler Helmut Albrecht gratulierten zu diesem großartigen Erfolg und wünschten den Absolventen alles Gute für die Zukunft.

Fünf Monate lang wurde viel gebüffelt und fleißig gelernt, aber auch gelacht. Denn gemäß dem Motto von ISE „Lernen mit Spaß“ soll nicht nur die wichtige Theorie mit dem umfangreichen Fachwissen vermittelt werden, auch die Freude am Lernerfolg sowie das gute Miteinander in der Klassengemeinschaft – mit Witz und Humor – sollen nicht zu kurz kommen.

Die Qualifizierung hat mit der allgemeinen Buchführung begonnen. Dort wurden Themen wie der Warenein- und verkauf, die Personalbuchhaltung, die Anlagenbuchhaltung und der Jahresabschlusses behandelt. Anschließend hieß es für die Dozenten, die Teilnehmer-/innen auch in Kosten- und Leistungsrechnung zu trainieren. In zahlreichen Lerneinheiten wurden hier Sinn und Zweck der Abgrenzungsrechnung, des Betriebsabrechnungsbogens, der Angebotskalkulation und Deckungsbeitragsrechnung ausgiebig eingeübt.

Das Erlernte wurde zusätzlich mit der Branchensoftware Lexware, Datev und SAP R/3 in die Praxis umgesetzt. Alle Schüler/-innen waren immer mit großem Eifer mit dabei. Ob es nun um das Anlegen einer neuen Firma, die Belegerfassung oder um die Umsatzsteuervoranmeldung mit den üblichen Auswertungen und Statistiken ging, die Teilnehmer/-innen haben sich mit großer Ausdauer durch die oft auch nicht einfache Materie durchgerungen und laufend hinterfragt, mit welcher übergeordneten Zielsetzung die Aufgabenerledigung erfolgte. Nach kurzer Zeit bereitete den Teilnehmern/-innen auch die Bearbeitung des Mitarbeiterstammes, die Lohndatenerfassung und letztlich die Lohnsteueranmeldung keine Probleme mehr.

In einem vierwöchigen Praktikum ergänzten die frischgebackenen Buchhaltungsfachkräfte ihre Theoriekenntnisse weiter. Vor allem aber stand hier die Erlangung von Praxiserfahrungen im Vordergrund, um dadurch auf den beruflichen Einstieg durch versierte Kenntnisse gut vorbereitet zu sein. Der Arbeitsvermittler des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums, Herr Helmut Albrecht, unterstützte die Absolventen bei der Praktikumssuche. Erfreulicherweise wurden mehrere Teilnehmer/innen in ein festes Arbeitsverhältnis von den Praktikumsfirmen übernommen.

Wir wünschen den sehr gut ausgebildeten Buchhaltungsfachkräften nochmals alles Gute für ihre berufliche Zukunft und stehen ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Angela Scheibeck
Dozentin

Am 15.10.2012 fand in den Räumlichkeiten des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums in Amberg die Zeugnisübergabe für die frisch ausgebildeten Buchhaltungsfachkräfte statt. Alle Teilnehmer/-innen erzielten hervorragende Ergebnisse und dürfen sich über bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ihr qualifizierteres Profiling freuen. Einige der engagierten Lehrgangsteilnehmer/-innen erhielten bereits unmittelbar nach dem Praktikum Jobangebote.

Geschäftsführer Peter Blendowski, Lehrgangsleiterin Angela Scheibeck und Arbeitsvermittler Helmut Albrecht gratulierten zu diesem großartigen Erfolg und wünschten den Absolventen alles Gute für die Zukunft.

Fünf Monate lang wurde viel gebüffelt und fleißig gelernt, aber auch gelacht. Denn gemäß dem Motto von ISE „Lernen mit Spaß“ soll nicht nur die wichtige Theorie mit dem umfangreichen Fachwissen vermittelt werden, auch die Freude am Lernerfolg sowie das gute Miteinander in der Klassengemeinschaft – mit Witz und Humor – sollen nicht zu kurz kommen.

Angefangen hat es mit der allgemeinen Buchführung. Dort wurden Themen wie der Warenein- und verkauf, die Personalbuchhaltung, die Anlagenbuchhaltung und der Jahresabschlusses behandelt. Anschließend hieß es für die Dozenten, die Teilnehmer-/innen auch in Kosten- und Leistungsrechnung zu trainieren. In zahlreichen Lerneinheiten wurden hier Sinn und Zweck der Abgrenzungsrechnung, des Betriebsabrechnungsbogens, der Angebotskalkulation und Deckungsbeitragsrechnung ausgiebig eingeübt.

Das Erlernte wurde zusätzlich mit der Branchensoftware Lexware, Datev und SAP R/3 in die Praxis umgesetzt. Alle Schüler/-innen waren immer mit großem Eifer mit dabei. Ob es nun um das Anlegen einer neuen Firma, die Belegerfassung oder um die Umsatzsteuervoranmeldung mit den üblichen Auswertungen und Statistiken ging, die Teilnehmer/-innen haben sich mit großer Ausdauer durch die Materie durchgekämpft und auch laufend hinterfragt, mit welcher übergeordneten Zielsetzung die Aufgabenerledigung erfolgte. Nach kurzer Zeit bereitete den Teilnehmer/-innen auch die Bearbeitung des Mitarbeiterstammes, die Lohndatenerfassung und letztlich die Lohnsteueranmeldung keine Probleme mehr.

In einem vierwöchigen Praktikum ergänzten die frischgebackenen Buchhaltungsfachkräfte ihre Theoriekenntnisse weiter. Vor allem aber stand hier die Erlangung von Praxiserfahrungen im Vordergrund, um dadurch auf den beruflichen Einstieg durch versierte Kenntnisse gut vorbereitet zu sein.

Der Arbeitsvermittler des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums, Herr Helmut Albrecht, unterstützte die Absolventen bei der Praktikumssuche. Erfreulicherweise wurden mehrere Teilnehmer/innen in ein festes Arbeitsverhältnis von den Praktikumsfirmen übernommen.

Wir wünschen den sehr gut ausgebildeten Buchhaltungsfachkräften nochmals alles Gute für ihre berufliche Zukunft und stehen ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Am 15.10.2012 fand in den Räumlichkeiten des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums in Amberg die Zeugnisübergabe für die frisch ausgebildeten Buchhaltungsfachkräfte statt. Alle Teilnehmer/-innen erzielten hervorragende Ergebnisse und dürfen sich über bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ihr qualifizierteres Profiling freuen. Einige der engagierten Lehrgangsteilnehmer/-innen erhielten bereits unmittelbar nach dem Praktikum Jobangebote.

Geschäftsführer Peter Blendowski, Lehrgangsleiterin Angela Scheibeck und Arbeitsvermittler Helmut Albrecht gratulierten zu diesem großartigen Erfolg und wünschten den Absolventen alles Gute für die Zukunft.

Fünf Monate lang wurde viel gebüffelt und fleißig gelernt, aber auch gelacht. Denn gemäß dem Motto von ISE „Lernen mit Spaß“ soll nicht nur die wichtige Theorie mit dem umfangreichen Fachwissen vermittelt werden, auch die Freude am Lernerfolg sowie das gute Miteinander in der Klassengemeinschaft – mit Witz und Humor – sollen nicht zu kurz kommen.

Angefangen hat es mit der allgemeinen Buchführung. Dort wurden Themen wie der Warenein- und verkauf, die Personalbuchhaltung, die Anlagenbuchhaltung und der Jahresabschlusses behandelt. Anschließend hieß es für die Dozenten, die Teilnehmer-/innen auch in Kosten- und Leistungsrechnung zu trainieren. In zahlreichen Lerneinheiten wurden hier Sinn und Zweck der Abgrenzungsrechnung, des Betriebsabrechnungsbogens, der Angebotskalkulation und Deckungsbeitragsrechnung ausgiebig eingeübt.

Das Erlernte wurde zusätzlich mit der Branchensoftware Lexware, Datev und SAP R/3 in die Praxis umgesetzt. Alle Schüler/-innen waren immer mit großem Eifer mit dabei. Ob es nun um das Anlegen einer neuen Firma, die Belegerfassung oder um die Umsatzsteuervoranmeldung mit den üblichen Auswertungen und Statistiken ging, die Teilnehmer/-innen haben sich mit großer Ausdauer durch die Materie durchgekämpft und auch laufend hinterfragt, mit welcher übergeordneten Zielsetzung die Aufgabenerledigung erfolgte. Nach kurzer Zeit bereitete den Teilnehmer/-innen auch die Bearbeitung des Mitarbeiterstammes, die Lohndatenerfassung und letztlich die Lohnsteueranmeldung keine Probleme mehr.

In einem vierwöchigen Praktikum ergänzten die frischgebackenen Buchhaltungsfachkräfte ihre Theoriekenntnisse weiter. Vor allem aber stand hier die Erlangung von Praxiserfahrungen im Vordergrund, um dadurch auf den beruflichen Einstieg durch versierte Kenntnisse gut vorbereitet zu sein.

Der Arbeitsvermittler des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums, Herr Helmut Albrecht, unterstützte die Absolventen bei der Praktikumssuche. Erfreulicherweise wurden mehrere Teilnehmer/innen in ein festes Arbeitsverhältnis von den Praktikumsfirmen übernommen.

Wir wünschen den sehr gut ausgebildeten Buchhaltungsfachkräften nochmals alles Gute für ihre berufliche Zukunft und stehen ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Angela Scheibeck

Dozentin